Chiemgauer Heimatwerk - Gabriele Herrmann

Sehr geehrte Damen und Herren,

hier finden Sie eine Aufführung häufig gestellter Fragen:

-  bitte sehen Sie davon ab, unaufgefordert Bewerbungsunterlagen zu zusenden   oder anderweitig anzufragen.

-  Ich bitte höflich zu akzeptieren, dass ich grundsätzlich nicht einstelle, nicht ausbilde und weder Praktikumsplätze, noch Schnuppertage anbiete.             

-Trachtenschneiderin ist    k e i n    Ausbildungsberuf, sondern eine Fachrichtung!!

- Für Berufs- und Ausbildungsberatungen wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Innung, Handwerkskammer oder Arbeitsamt / Berufsberatung.

-  Bei einem so unfangreichem und häufig wechselnden Warenangebot sind Kataloge nicht möglich und ich biete keinen Musterversand an.
Bei konkrete Anfrage ist Zusendung von Fotos per Email möglich.

-  Im Chiemgauer Heimatwerk werden keine gebrauchten Kleidungssücke angeboten, angenommen, verkauft oder vermittelt. Bitte wenden Sie sich an Second-Hand-Geschäfte oder Kleidermärkte.

- Ich bewerte weder am Telefon, noch im Geschäft, irgendwelche Waren oder Stücke bezüglich Preise und Werte. Ich bin nicht dafür zuständig, für welche Preise etwas zu kaufen oder verkaufen ist.

- Versand und Lieferung von Ware per Post erfolgt als versichertes Paket, gegen Vorkasse oder Lastschrifteneinzug, ab einem Mindestbestellwert von 25,-- € + Porto.

Ich bitte um Verständnis, daß an Sonn- und Feiertagen das Geschäft geschlossen ist und keine Terminvereinbarungen möglich sind. Ebenso Abends und Samstags, da ich hier meine Kurstermine wahrnehme.

- Es ist nicht möglich außerhalb der ausgeschriebenen Kurstermine und im Geschäft Unterweisungen oder Privatstunden zu nehmen.

- Ich biete keine Röcki-Nähkurse an und auch grundsätzlich nicht die Möglichkeit im Dirndlnähkurs. Dies ist nur bei Ausnahmen und speziellen Voraussetzungen möglich.

-Maßschnitte und Abstecken von / für private Stücke oder für nicht Kursteilnehmer ist nicht möglich.